Sprachkenntnisse in Sternen

Lösungen - wie machen es andere Mitglieder?

Sprachkenntnisse in Sternen

Beitragvon lonely_alone (Sascha M.) » 24. September 2014, 17:30

Hallo zusammen

Mir passiert es immer wieder, dass Frauen sich in ihren Sprachkenntnissen masslos überschätzen! Da wird Englisch mit 3 Sternen angegeben aber kein Wort Englisch gesprochen und schriftlich alles mit Google Translater übersetzt. Da werden 4 Sterne angegeben und ausser hello und how are you kommt nicht viel mehr bei heraus. Ich habe teures Geld für die Kontaktdaten bezahlt und wurde dann masslos enttäuscht, da eine Frau die kein Englisch (oder Deutsch) spricht für mich nicht in Frage kommt!

Wie ergeht es euch bei diesem Problem? Habt ihr ähnliche Fälle?

LG
FCL
lonely_alone (Sascha M.)
 
Beiträge: 39
Registriert: 29. August 2013, 14:02

Re: Sprachkenntnisse in Sternen

Beitragvon ak47 (Stephan) » 24. September 2014, 17:49

Ich hatte das auch einige male, und das war hier auch schon ein paar mal Thema, musst mal suchen.
In einem konkreten und extremen Fall könntest du ja auch den Support mal um eine gewisse Chips-Erstattung bitten, als Beweis kannst du Mails anfügen (zumindest die nicht allzu intimen Textpassagen :mrgreen: ) Oder Marina kann es im Frauenforum mal auf die Tagesordnung bringen.

Klar, andererseits tuts mir dann auch ein wenig leid um die Mädels. Manche machen es vielleicht nicht mal bewusst. Vielleicht hatten sie gute Schulnoten oder einen erfolgreichen Urlaubsflirt, wo ihre Kenntnisse reichten.

Manchen ist auch nicht bewusst oder bekannt, dass Mann hier zahlen muss oder sie haben keinen richtigen Bezug zu dem Betrag. Klar, ein Kontakt mit 10 Chips, da geht mancher 1 Stunde und mehr für arbeiten.
ak47 (Stephan)
 
Beiträge: 1786
Registriert: 20. August 2011, 10:24

Re: Sprachkenntnisse in Sternen

Beitragvon lonely_alone (Sascha M.) » 24. September 2014, 17:56

Ich zeichne alle Videounterhaltungen mit Skype auf und die entsprechende Dame hat die meiste Zeit geschwiegen und vielleicht ein how are you herausgebracht. Aber 4 Sterne im Englisch, genau!
Natürlich verstehe ich, dass es schwierig ist das zu prüfen! Und einen Sprachtest für alle angebotenen Sprachen zu implementieren ist vielleicht aufwändig, wäre aber ein Weg!
lonely_alone (Sascha M.)
 
Beiträge: 39
Registriert: 29. August 2013, 14:02

Re: Sprachkenntnisse in Sternen

Beitragvon ak47 (Stephan) » 24. September 2014, 18:59

Ich glaube, die Implementierung eines solchen Tests (wie auch immer sowas organisatorisch und technisch gehen würde) würde in keinem Verhältnis stehen zu den doch recht seltenen Beschwerden, die es durchaus gibt (erwähnte ich ja oben schon), aber wie oft? 3 mal im Jahr? 5 mal?

Versuche es mal über Marina bzw. den Support.

Ich habe es dann letztendlich meist sportlich genommen. Manche waren so nett und süß, diese kleine Schummelei musste man ihnen verzeihen. :mrgreen:
Ich habe mich dann auch nicht beschwert, dass meine Frau "nur" 5 Sterne bei "Deutsch" angab, obwohl sie ohne falsche Bescheidenheit 6 hätte angeben können.

Ich würde bei der Suche einfach mal 1-2 Sterne im Hinterkopf "abziehen".
ak47 (Stephan)
 
Beiträge: 1786
Registriert: 20. August 2011, 10:24

Re: Sprachkenntnisse in Sternen

Beitragvon lonely_alone (Sascha M.) » 24. September 2014, 19:24

ak47 (Stephan) hat geschrieben:Ich würde bei der Suche einfach mal 1-2 Sterne im Hinterkopf "abziehen".

Dann könnte ich nur Frauen mit 5 oder 6 Sternen akzeptieren was ebenfalls unfair wäre. Denn ich habe schon Frauen mit 3 Sternen kennen gelernt, die durchaus akzeptabel Englisch sprechen!
lonely_alone (Sascha M.)
 
Beiträge: 39
Registriert: 29. August 2013, 14:02

Re: Sprachkenntnisse in Sternen

Beitragvon Predi (Michael H.) » 24. September 2014, 20:49

Nimm die "Schummelei" einiger weniger Frauer bei den Sprachkenntnissen hier bei IF nicht so ernst.

Von meiner russischen Freundin, die sehr aktiv das Frauenforum liest, weiss ich, dass viele deutsche Männer bei ihrem Alter schummeln!

Es kommt recht oft vor, dass sich 50 jährige Männer als 40 jährige (oder jünger!) ausgeben und dass sie alte Fotos in ihr Profil laden. Das finde ich auch nicht fair!

Die Frauen merken erst in Skype, dass diese Männer viel älter sind und sind deshalb natürlich auch entäuscht.

Fazit: Ehrlichkeit währt am längsten!
Predi (Michael H.)
 
Beiträge: 48
Registriert: 2. August 2014, 21:43

Re: Sprachkenntnisse in Sternen

Beitragvon Muenchner » 25. September 2014, 13:57

lonely_alone (Sascha M.) hat geschrieben:Ich habe teures Geld für die Kontaktdaten bezahlt und wurde dann masslos enttäuscht, da eine Frau die kein Englisch (oder Deutsch) spricht für mich nicht in Frage kommt!


Wenn für Dich Sprachkenntnisse bei der Partnerwahl ein Krierium sind tust Du mir leid. Zugegeben ist es praktischer, wenn beide von Anfang an eine gemeinsame Sprache sprechen, aber es sollte kein KO Kriterium sein. Wenn die Chemie stimmt, kommt die verbale Sprache von allein mit der Zeit!
Hätte ich meine potentielle Partnerin hier nach Sprachkenntnissen ausgesucht wäre ich jetzt sicher nicht glücklich :-)!
Warum lernst Du nicht russisch? Willst etwa nur eine hübsche Frau von da und ansonsten mit diesem Land/Sprache/Kultur möglichst wenig zu tun haben?
Muenchner
 
Beiträge: 554
Registriert: 29. Juli 2012, 20:13

Re: Sprachkenntnisse in Sternen

Beitragvon ak47 (Stephan) » 25. September 2014, 17:16

Warum lernst Du nicht russisch?


Naja, damals zu Such-Zeiten war das für mich auch noch kein Thema. Andererseits darf das dann genauso für die Frauen gelten. Warum schon Sprache auf A1-Niveau beherrschen, wenn noch kein Fisch an der Angel hängt? :)

Russisch ist ja nun nicht gerade die allereinfachste Sprache, wie ich (durchaus mit gewissem Sprachtalent) feststellen durfte. Ich würde mich "aktiv" bei A0,3-A0,5 einstufen ("passiv" vielleicht bei A1,5), nach 2 x 10 Wochen VHS.
ak47 (Stephan)
 
Beiträge: 1786
Registriert: 20. August 2011, 10:24

Re: Sprachkenntnisse in Sternen

Beitragvon Predi (Michael H.) » 25. September 2014, 20:22

Es freut mich, dass du mit deiner russischen Frau glücklich bist!

Aber wie habt ihr euch anfangs verständigt? Wörterbuch, Google Translator usw.? Das gibt es ja alles; aber zum Gedanken/Gefühlsaustausch taugt es nichts.

Es ist ja bekannt, dass eine ausländische Frau einen Deutschkurs besuchen muß, um in Deutschland eine ständige Aufenthaltserlaubnis zu bekommen.

Außerdem: um sich in Deutschland zurechtfinden, ist Deutsch unbedingt erforderlich; sei es im Beruf oder im öffentlichen Leben.

Wie habt ihr das gemeistert?
Predi (Michael H.)
 
Beiträge: 48
Registriert: 2. August 2014, 21:43

Re: Sprachkenntnisse in Sternen

Beitragvon ak47 (Stephan) » 25. September 2014, 22:04

Meine sprach Deutsch und Englisch fliessend (Lehrerin und Übersetzerin), oder meinst du Uli?

Die deutschen Sprachkenntnisse war nur ein Aspekt, ein "nice to have". Ich hätte auch eine ohne Deutschkenntnisse genommen, so ist das nicht. Gut, zumindest 1 gemeinsame Sprache finde ich für mich auch eine wichtige Voraussetzung für ein näheres Kennenlernen, von Ehe ganz zu schweigen. Ein Wochenende Spaß kann man auch mit Zeichensprache und Wörterbuch haben. Aber wirklich kennenlernen...wie denn?
Die 7-8 Kontakte, mit denen ich länger als 2-3 Wochen Kontakt hatte, konnten alle zumindest "echte" 2-3 Sterne Englisch oder gar Deutsch. Die Auswahl war schon enorm gross, fand ich.
ak47 (Stephan)
 
Beiträge: 1786
Registriert: 20. August 2011, 10:24

Re: Sprachkenntnisse in Sternen

Beitragvon luckyman (Ralf Ba.) » 25. September 2014, 22:16

Michael , ich verstehe sowohl dein Problem , als auch Saschas Aufregung und stehe persönlich auch auf dem Standpunkt , dass die Ladys ruhig schon zu der Zeit beginnen sollten , deutsch zu lernen , wenn sie sich entscheiden , auf einer deutschen Seite nach ihrer 2. Hälfte zu suchen , da sie ( wenn sie es ernst meinen , nach D ziehen zu wollen ) ja dann auch erfahren , dass der Sprachtest schon seit einigen Jahren gesetzliche Voraussetzung für das zukünftige Leben in Deutschland ist . Aber ....
1. habe ich an anderer Stelle hier im Board erfahren müssen , dass viele Frauen sich auch auf anderen westeuropäischen Seiten anmelden . Das hieße dann , dass sie auch noch italienisch , französisch , spanisch und schwedisch lernen müssten und ihre oft vorhandenen rudimentären Englisch-Kenntnisse verbessern müssten .
2. wissen wir ja alle , wie schwer es ist , deutsch zu lernen ; wie viele Menschen mit deutschem Pass oder als Geburtsdeutsche hier leben , aber nur schlecht deutsch sprechen . Wie sollen sie nach einigen Wochen Deutschunterricht ihre Zukunftspläne oder gar Gefühle ausdrücken ? !
3. ist ein wirklich guter Lehrer dort ziemlich teuer , wenn man ihn überhaupt außerhalb der ganz großen Städte findet .
Deshalb muss ich auch Uli recht geben . Was spricht dagegen , dass wir russisch lernen ?
1. verbessert es ganz klar unsere Chancen
2. hilft es uns , die Frauen und ihre Befindlichkeiten und ein wenig sogar ihre Mentalität besser zu verstehen
3. suchen wohl nur sehr Wenige von uns auch noch in anderen westeuropäischen Ländern , erst recht nicht , wenn sie die Sprache nicht sprechen . Wir bräuchten also nur eine Sprache lernen , die noch dazu trotz Fehlern verständlich bleibt .
Okay , das hilft jetzt alles nicht wirklich weiter , denn ich habe auch kein Patentrezept . Ich werbe nur für etwas mehr Verständnis der russischen Frauen . Natürlich stellen sie ihre besten Seite besonders heraus , wie es ja Jeder tut , wobei etwas mehr Realismus bei der Selbsteinschätzung wünschenswert wäre . Aber .... alles , was ich über russische Frauen schrieb , gilt gleichermaßen auch für uns . Wer sich jedoch sympatisch findet , wird mit gutem Willen und gegenseitigem Bemühen fast immer einen Weg finden , auf dem man sich treffen kann , sich kennen und lieben lernen kann . Doch dazu ist es nötig , erstmal darüber nachzudenken , was man dem Anderen geben kann und will , und nicht so sehr mit Forderungen und Erwartungen zu beginnen .
in diesem Sinne ....
luckyman (Ralf Ba.)
 
Beiträge: 1539
Registriert: 21. Dezember 2003, 15:45
Wohnort: Berlin

Re: Sprachkenntnisse in Sternen

Beitragvon Muenchner » 25. September 2014, 22:33

Wirklich toll geschrieben luckyman, dem kann ich mich bloß anschließen.
Es erwartet keine Frau, dass man fließend russisch spricht, aber ein paar Worte russisch und den Willen zu zeigen sich mit der Sprache und Kultur befassen zu wollen können ein echter Eisbrecher sein!

Ich denke dass Predi mich meinte. Nun am Anfang wurde natürlich oft der Übersetzer bemüht, auch beim skype und als wir uns Anfang des Jahres in Moskau getroffen haben. Vieles geht natürlich nonverbal, aber nicht alles.
Zugegeben war ich vor dem Erstkontakt auch skeptisch ob es Sinn macht bei wenig Sprachkenntnissen überhaupt Kontakt aufzunehmen, aber wenn genug beiderseitiges Interesse da ist und beide Seiten sich bemühen dann klappt das eigentlich ganz gut. Ausserdem ist es toll zu sehen wie es immer besser wird, mittlerweile wird der Übersetzer nur noch für schwierigere Dinge benutzt.
Ich schätze ihr Sprachniveau mittlerweile auf deutlich über A1 ein. Die Prüfung für das Visum sollte kein Problem mehr sein und wirklich lernen wird man eine Sprache ohnehin erst wenn man über längere Zeit in einem Land lebt, aber das steht erst nächstes Jahr an!
Muenchner
 
Beiträge: 554
Registriert: 29. Juli 2012, 20:13

Re: Sprachkenntnisse in Sternen

Beitragvon luckyman (Ralf Ba.) » 25. September 2014, 23:21

Danke Uli , übrigens , für alle , die die sogenannte russische Seele und die russischen Frauen verstehen wollen : ich möchte Euch wärmstens Detlefs Erzählungen aber auch seine Bücher über Russland ans Herz legen . Sie sind wirklich klasse geschrieben und man spürt in jedem Satz seine Liebe zu den russischen Menschen ; ohne Pathos , von einer unvergleichlichen Wärme und Leichtigkeit . Ich beneide keinen Menschen , denn ich bin einer der glücklichsten Leute , die ich kenne , aber so schreiben zu können .... das wäre schon was , das ich gerne können würde .
Ralf
luckyman (Ralf Ba.)
 
Beiträge: 1539
Registriert: 21. Dezember 2003, 15:45
Wohnort: Berlin

Re: Sprachkenntnisse in Sternen

Beitragvon Predi (Michael H.) » 27. September 2014, 20:24

Hallo zusammen,
natürlich habe ich mich mit Rußland vor meinem ersten Treffen beschäftigt. Geschichtlich und erdkundlich bin ich sowieso gut informiert.Ich habe mir einen Reiseführer von St. Petersburg gekauft. Dort war im Anhang ein kleines russisches Wörterbuch mit Grundwortschatz, Alphabet, Wendungen und vorformulierte Sätze.
Diese Wörter und Sätze habe ich etwas gelernt und zwar offensichtlich so gut, dass, nachdem ich ins Flugzeug eingestiegen bin und mit der russischen Stewardess kurz (natürlich russisch!)geredet habe, hat sie mit doch tatsächlich für einen Russen gehalten und mir etwas gesagt, welches ich aber dann doch nicht verstanden habe :)
Jedenfalls hat mich diese "Verwechslung" sehr gefreut!

St. Petersburg ist eine tolle Stadt zum Kennenlernen! Bei Spaziergängen und Stadtbesichtigungen sind wir uns doch schnell näher gekommen und es hat gefunkt.
Durch die vielen Sehenswürdigkeiten hat man immer etwas zu reden und zu fotografieren.
Außerdem waren die St. Petersburger alle unglaublich nett und hilfsbereit. Sie haben uns bei Fragen, wo die nächste U-Bahn oder Restaurant ist, immer geholfen.
So etwas erlebt man in Deutschland leider nur noch selten.

P.S. Uli, ja dich habe ich gemeint.
Predi (Michael H.)
 
Beiträge: 48
Registriert: 2. August 2014, 21:43

Re: Sprachkenntnisse in Sternen

Beitragvon loddel (Lothar Ma.) » 27. September 2014, 21:31

Mir erging es 2006, als ich meine jetzige Frau kennen lernte, so wie Uli, ich, einen VHS-Kurs russisch und meine Frau hatte mal in der Schule Deutsch, aber konnte nichts mehr. Der VHS-Kurs hat wenigstens gereicht, die kyrillischen Buchstaben lesen zu können. Wir haben uns in St. Petersburg mit einem Wörterbuch beholfen und wenn es funkt, so wie bei uns, dann ist Sprache sowieso erst mal zweitrangig. Mittlerweile sind wir über 7 Jahre verheiratet und meine Frau spricht Deutsch im Rahmen C1. Also alles auf sich zukommen lassen, mein Russisch ist auch besser geworden ungefähr A 2.
loddel (Lothar Ma.)
 
Beiträge: 914
Registriert: 14. April 2006, 23:38

Re: Sprachkenntnisse in Sternen

Beitragvon lonely_alone (Sascha M.) » 29. September 2014, 17:26

Wow, so viele Antworten, und ich war so lange nicht mehr im Forum!

Naja, wenn ich Russisch lernen sollte, dann müsste ich auch Rumänisch, Albanisch, Griechisch, Türkisch, Arabisch, und was weiss ich nicht alles für Sprachen lernen! Ich habe mich nicht auf das Land Russland bei der Partnersuche festgelegt, Russland ist lediglich eine Option! Und Deutschkenntnisse verlange ich in keiner Weise, das wäre lediglich ein nice to have. Aber Englisch ist ein must, denn Unterhaltungen nur mit Angrinsen und sonst nichts kommt für mich nicht in Frage. Das ist meine Einstellung und dazu stehe ich.

Englisch B1 oder höher soll mindestens vorhanden sein, und bei 3 Sternen erwarte ich das auch ...

Ach um vielleicht noch etwas zu erwähnen:
Ich spreche durchaus mehrere Sprachen, so Albanisch, etwas Armenisch, etwas Russisch, etwas Italienisch, aber in keiner Sprache bedeutend mehr als A1, allenfalls A2, also zu wenig um sich zu unterhalten ...
Deshalb muss ich auf Englisch ausweichen, wo mein Niveau zwischen B2 und C1 liegt.
lonely_alone (Sascha M.)
 
Beiträge: 39
Registriert: 29. August 2013, 14:02

Re: Sprachkenntnisse in Sternen

Beitragvon Muenchner » 29. September 2014, 22:37

lonely_alone (Sascha M.) hat geschrieben:Englisch B1 oder höher soll mindestens vorhanden sein, und bei 3 Sternen erwarte ich das auch ...


Muss die Dame Dir dazu auch einen Nachweis schicken, oder nimmst Du die Feststellungsprüfung selber ab?
Muenchner
 
Beiträge: 554
Registriert: 29. Juli 2012, 20:13

Re: Sprachkenntnisse in Sternen

Beitragvon luckyman (Ralf Ba.) » 30. September 2014, 00:04

lonely_alone (Sascha M.) hat geschrieben:Wow, so viele Antworten, und ich war so lange nicht mehr im Forum!

Naja, wenn ich Russisch lernen sollte, dann müsste ich auch Rumänisch, Albanisch, Griechisch, Türkisch, Arabisch, und was weiss ich nicht alles für Sprachen lernen! Ich habe mich nicht auf das Land Russland bei der Partnersuche festgelegt, Russland ist lediglich eine Option! Und Deutschkenntnisse verlange ich in keiner Weise, das wäre lediglich ein nice to have. Aber Englisch ist ein must, denn Unterhaltungen nur mit Angrinsen und sonst nichts kommt für mich nicht in Frage. Das ist meine Einstellung und dazu stehe ich.

Englisch B1 oder höher soll mindestens vorhanden sein, und bei 3 Sternen erwarte ich das auch ...

Ach um vielleicht noch etwas zu erwähnen:
Ich spreche durchaus mehrere Sprachen, so Albanisch, etwas Armenisch, etwas Russisch, etwas Italienisch, aber in keiner Sprache bedeutend mehr als A1, allenfalls A2, also zu wenig um sich zu unterhalten ...
Deshalb muss ich auf Englisch ausweichen, wo mein Niveau zwischen B2 und C1 liegt.


Wie schon geschrieben , verstehe ich Deine Aufregung , dass einige ( vielleicht sogar viele ) Frauen bei der Sprach-Sternchen-Vergabe etwas übertreiben . Aber etwas mehr Nachsicht und Realismus bei Deinen Anforderungen die Sprache betreffend stände Dir auch gut zu Gesicht . Mein Russisch ( bestenfalls B1 ) reichte völlig in der Kennenlern-Phase und in den ersten beiden Jahren für die Kommunikation gut aus ; trotz einiger ( nicht immer witziger ) Missverständnisse . Als Meine dann besser deutsch ( gutes B2 ) , als ich russisch konnte , haben wir zu 99 % zur dt. Kommunikation gewechselt . Ich behaupte : mehr als die Hälfte der Geburtsdeutschen würde C1 nicht schaffen , denn dieses Niveau befähigt schon zu einem Sprachstudium an dt . Hochschulen .
Natürlich , Du bist ein Sonderfall , wenn Du in so vielen Ländern suchst . Aber bei den Frauen ist das eben häufiger so . Allerdings wäre es hilfreich , wenn sie dann wenigstens gut englisch könnten - da gebe ich Dir recht . Nur Englisch oder Deutsch im Osten auf Niveau B2 und besser zu verlangen , wird Deine Suche nicht erleichtern , zumal ja noch oft die unrealistische Selbsteinschätzung dazukommt . Es wäre doch schade , wenn Dir die bestmöglichen Kandidatinnen aus sprachliche Gründen durchrutschten und Du deshalb Dein großes Glück verpassen würdest . in diesem Sinne ....
luckyman (Ralf Ba.)
 
Beiträge: 1539
Registriert: 21. Dezember 2003, 15:45
Wohnort: Berlin

Re: Sprachkenntnisse in Sternen

Beitragvon Muenchner » 30. September 2014, 07:17

luckyman (Ralf Ba.) hat geschrieben:Es wäre doch schade , wenn Dir die bestmöglichen Kandidatinnen aus sprachliche Gründen durchrutschten und Du deshalb Dein großes Glück verpassen würdest . in diesem Sinne ....


Ich denke er will es so! Das muss nunmal jeder für sich selbst entscheiden, was ihm wichtig ist. Für den Einen ist es Charakter, Attraktivität, Intelligenz usw und für den Anderen eben die Sprache!
Muenchner
 
Beiträge: 554
Registriert: 29. Juli 2012, 20:13

Re: Sprachkenntnisse in Sternen

Beitragvon goodys (Good Go.) » 30. September 2014, 08:19

Die Sprache kommt mit der Zeit von alleine, anderes ist wichtiger, man muß halt seine Hälfte finden... Goodys
goodys (Good Go.)
 
Beiträge: 2194
Registriert: 13. Januar 2007, 17:55

Re: Sprachkenntnisse in Sternen

Beitragvon crosscan_890 (Klaus B.) » 9. Oktober 2014, 17:56

Die Sprache der Liebe ist doch universell,
alles andere kommt mit der Zeit.
Aber wenn du ganz bestimmt jemanden treffen möchtest der deutsch spricht, so suche doch eine russische Frau die hier in Deutschland, Österreich oder der deutschsprachigen Schweiz wohnt. :wink:

Gruß
Klaus
crosscan_890 (Klaus B.)
 
Beiträge: 58
Registriert: 22. Januar 2012, 13:26

Re: Sprachkenntnisse in Sternen

Beitragvon kschwarze2001 (Peter Z.) » 10. Oktober 2014, 07:22

Ganz kann ich die Aufregung nicht so recht verstehen.
Am Anfang kommuniziert Ihr doch eh über mails. Die sind recht leicht zu übersetzen.
Außerdem habe ich bemerkt, wenn man in einer fremden Sprache miteinander redet, schreibt oder was auch immer,
man muß sich genauer überlegen was man sagen will und auch deutlicher hinhören. Etwas, was ich gar nicht so als Nachteil ansehe.
Wie leicht ist in Deutsch irgendwas dahingesagt. Geht (jedenfalls bei mir) in Englisch und in Russisch nicht so.
Außerdem entwickeln sich die gegenseitigen Sprachkenntnisse bei regelmäßiger Kommunikation eh weiter.
Ich sehe das bei uns. Am Anfang ging nur Englisch. Aber jetzt nach 2 Treffen und täglichen Nachrichten in Viper, Skype und wöchentlichen Telefonaten,
Haben wir inzwischen unser persönliches "Esperanto". Ich versuche immer mehr Russisch zu sprechen (ok als Ossi bin ich im Vorteil. ich wurde 7 Jahre in der Schule damit gequält :D ) und sie bringt immer mehr deutsche Wörter und Sätze ein.
Wenn die Chemie stimmt, versteht man sich immer, manchmal auch ohne Worte.

Ums Russich/Ukrainisch lernen kommt eh keiner herum, der den Weg bis zu Ende geht.
Ihr Bekommt ja nicht nur eine Frau, sondern noch eine ganze Familie dazu.
Zumindest ich will in Zukunft bei Familienfeiern nicht wie der Depp am Rande sitzen und nix bekommen.
kschwarze2001 (Peter Z.)
 
Beiträge: 92
Registriert: 26. September 2013, 10:11

Re: Sprachkenntnisse in Sternen

Beitragvon Nautilus » 10. Oktober 2014, 10:44

kschwarze2001 (Peter Z.) hat geschrieben:(...)
Außerdem habe ich bemerkt, wenn man in einer fremden Sprache miteinander redet, schreibt oder was auch immer,
man muß sich genauer überlegen was man sagen will und auch deutlicher hinhören. Etwas, was ich gar nicht so als Nachteil ansehe.
(...).


100 % Einverstanden. Würde sogar so weit gehen, dass dies die grosse Chance in einer bi-nationalen Beziehung ist. Man lernt viel mehr, auf seinen Partner einzugehen, hinzuhören, nachzufragen, aber auch auf Stimmungen und sonstige Signale zu achten.
Zuhören und verstehen wollen ist etwas, das in einer "normalen" Beziehung manchmal etwas gar achtlos beiseite gewischt wird - man beschränkt sich aufs quasseln ...
Benutzeravatar
Nautilus
 
Beiträge: 2400
Registriert: 12. März 2008, 18:14
Wohnort: Schweiz

Re: Sprachkenntnisse in Sternen

Beitragvon Wiener_AS » 11. Juni 2016, 14:53

Sprachkenntnisse:
Habe öfters gelesen, dass Frauen nur mit mind. 3 Sternchen Englisch (oder Deutsch) abgefragt werden:

Da könnte man sich Chancen entgehen lassen: Ich habe 2 Frauen getroffen persönlich, eine mit 2 Sternchen Englisch, eine mit 3 Sternchen Englisch. Für die schriftliche Kommunikation mit Email/Viber/Skype ist es fast egal, da sowieso mit Übersetzer gearbeitet wird (Skype hat sogar die Funktion, wo die Lady in Russisch schreibt und es kommt bei Dir in Englisch raus, Du denkst, sie kann perfekt englisch, wenn sie chattet!).
Sprachlich war zwischen den beiden kaum ein Unterschied. Die mit 3 Sternchen hat sich am Anfang sogar schwerer getan mit dem Sprechen, weil sie länger nicht Englisch gesprochen hat.

Und Deutsch lernen müssen sie sowieso, wenn es ernster wird.
Wiener_AS
 
Beiträge: 489
Registriert: 13. März 2016, 22:00
Wohnort: Wien


Zurück zu Gemeinsame Sprache finden

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 1 Gast

cron