Telefomieren in Rußland

Telefon-Tarife, VoIP, Chat und andere Alternativen

Telefomieren in Rußland

Beitragvon kschwarze2001 (Peter Z.) » 29. Januar 2014, 14:31

Hallo Gemeinde,

Mitte Februar geht es zum ersten mal Rußland, um sich mal "persönlich zu beschnuppern", nachdem in den letzen Monaten sich Telefongesellschaften eine goldene Nase an uns verdient haben.
Da wäre auch meine eigendliche Frage oder Problem.
Russland scheint für deutsche Telefongesellschaften unbekanntes Land zu sein.
Ich habe bei keiner der 3 großen Gesellschaften einen vernünftigen roaming Tarif bekommen. T-mobile und e-plus konnten mir noch nicht einmal sagen, ob mein Handy dort überhaupt funktioniert.
Um von Deutschland nach Russland zu telefonieren habe ich inzwischen eine prepaid Karte von Mobilka, aber auch die haben stolze Roaminggebühren, wenigstens sagen die, dass ihre Karte drüben funktioniert.
Ich muß aber in der Zeit aus Deutschland erreichbar sein und im Notfall auch nach Deutschland telefonieren können.
Wie machen das die alten Hasen hier? Gibt es vielleicht einen kleinen Anbieter in Deutschland, der da etwas vernünftiges anzubieten hat, oder muß ich mir in Russland eine sim Karte kaufen?
Wenn ja, welchen Anbieter würdet Ihr mir empfehlen?
kschwarze2001 (Peter Z.)
 
Beiträge: 92
Registriert: 26. September 2013, 10:11

Re: Telefomieren in Rußland

Beitragvon Siggie » 29. Januar 2014, 17:59

Kauf Dir in Russland eine Karte, das ist die einfachste und billigste Lösung, Deine Flamme wird Dir dabei helfen müssen und kennt auch die besteb Anbieter. Vielleicht nimmst Du für die russische Karte ein anderes Handy, so hab ich das immer gemacht und bin gut damit gefahren, für den Notfall bist Du dann auch aus D erreichbar. Wenn Du die Karte mit nach D nimmst, lasse ein wenig Guthaben drauf und logge Dich in etwa monatlichen Abständen einmal ein, sonst verfällt das Ding.
Viel Spass, wohin soll es denn gehen?

Gruss Siggie
Benutzeravatar
Siggie
 
Beiträge: 6315
Registriert: 5. Oktober 2004, 14:32
Wohnort: Taganrog/Russland

Re: Telefomieren in Rußland

Beitragvon lausitzer65 (Dirk Xx.) » 29. Januar 2014, 20:07

E-plus hat bei mir immer funktioniert. Über die Preise reden wir besser nicht... :evil:
lausitzer65 (Dirk Xx.)
 
Beiträge: 423
Registriert: 20. November 2006, 23:39

Re: Telefomieren in Rußland

Beitragvon kschwarze2001 (Peter Z.) » 30. Januar 2014, 07:06

Siggie hat geschrieben:Kauf Dir in Russland eine Karte, das ist die einfachste und billigste Lösung, Deine Flamme wird Dir dabei helfen müssen und kennt auch die besteb Anbieter. Vielleicht nimmst Du für die russische Karte ein anderes Handy, so hab ich das immer gemacht und bin gut damit gefahren, für den Notfall bist Du dann auch aus D erreichbar. Wenn Du die Karte mit nach D nimmst, lasse ein wenig Guthaben drauf und logge Dich in etwa monatlichen Abständen einmal ein, sonst verfällt das Ding.
Viel Spass, wohin soll es denn gehen?

Gruss Siggie


Danke erstmal. Es geht nach Michurinsk.
Zuerst mit dem Flieger nach Moskau und dann mit dem Zug nach Michurinsk.
Ich wollte ursprünglich nach Tambov fliegen und von dort mit einem Taxi fahren.
Aber davon hat sie mir abgeraten, falls ich nicht Selbstmordgedanken habe.
Ok im russischen Straßenverkehr hätte ich auch Bauchschmerzen, es gibt ja genug Videos zum Thema.
Innerrussische Fluggesellschaften - keine Ahnung da Vertraue ich einfach mal auf ihr Inseiderwissen.
Sie besorgt mir in Moskau einen Taxifahrer, von einem Seriosen Unternehmen, der mich zum Bahnhof bringt.
Mich hätte ja die U-Bahn gereizt, soll aber Freitag Nachmittag/Abend nicht so empfehlenswert für einen ersten Versuch sein.
Mein Zugticket könnte ich am Flughafen kaufen.
Da brauche ich nicht Russisch sprechen ( verstehen kann ich schon wieder recht gut, nur das lesen und reden klappt noch nicht wieder so).
Das ich den Bahnhof verpasse, bräuchte ich mir keine Sorgen machen. das Zupersonal würde schon aufpassen, dass ich rechtzeitig aussteige.
Wenn alles läuft wie geplant, werde ich dann am frühen Morgen in Michurinsk ankommen und mir den A***sch wegfrieren. Heute Nacht hatten die -35°.
Zum Glück habe ich meine Motorradunterwäsche
kschwarze2001 (Peter Z.)
 
Beiträge: 92
Registriert: 26. September 2013, 10:11

Re: Telefomieren in Rußland

Beitragvon lausitzer65 (Dirk Xx.) » 30. Januar 2014, 08:57

kschwarze2001 (Peter Z.) hat geschrieben:Sie besorgt mir in Moskau einen Taxifahrer, von einem Seriosen Unternehmen, der mich zum Bahnhof bringt.
Mich hätte ja die U-Bahn gereizt, soll aber Freitag Nachmittag/Abend nicht so empfehlenswert für einen ersten Versuch sein.

Ich würde Dir die Metro empfehlen.
Nicht, dass ich Angst hätte, dass Du abgezockt wirst, sondern einfach wegen der Staus in Moskau. Da ist schnell mal eine Stunde weg und Du siehst den Zug nicht mehr...
Die Metro ist zwar rappelvoll, aber wenigstens kommst Du pünktlich zum Bahnhof...
lausitzer65 (Dirk Xx.)
 
Beiträge: 423
Registriert: 20. November 2006, 23:39

Re: Telefomieren in Rußland

Beitragvon kschwarze2001 (Peter Z.) » 30. Januar 2014, 11:19

Wie schon geschrieben hätte mich Metro auch gereizt. Vor allem, weil ich schon viel über die Bahnhöfe gelesen habe.
Aber meine "zukünftige Regierung" :D sagt Taxi ist besser und da füge ich mich in Demut.
Von der Zeit her sollte es klappe ich haben 2,5-3 Stunden Zeit um von Scheremetiewo zum Kasaner Bahnhof zu kommen.
Notfalls fahre ich halt einen Zug später, ob ich dort früh um drei oder um fünf ankomme macht das Kraut auch nicht mehr fett.
kschwarze2001 (Peter Z.)
 
Beiträge: 92
Registriert: 26. September 2013, 10:11

Re: Telefomieren in Rußland

Beitragvon Axel1961 » 30. Januar 2014, 17:45

Noch ein paar Tipps zur Telefonkarte: Kauf die Karte in dem Ort wo du dich aufhalten willst, dann sind die Ortsgespräche billiger. Also nicht in Moskau am Flughafen oder so. Gib beim Kauf an das du eine Internationale Nummer haben willst. Dann bist du auch von DL aus erreichbar. Ich habe mal vor ein paar Jahren eine gekauft von MTS (wars glaub ich). Da hat alles geklappt. Und lass dir von deiner Freundin erklären wie innerhalb Russland gewählt wird...
Axel1961
 
Beiträge: 2040
Registriert: 15. Dezember 2005, 00:36

Re: Telefomieren in Rußland

Beitragvon dietmar_ (Dietmar W.) » 30. Januar 2014, 22:33

Es gibt keinen Grund zur Annahme, dass Dein Deutsches Mobiltelefon in RUS nicht funktioniert. Das Geschaeft lassen die sich definitiv nicht entgehen! Du wirst in den Staedten diverse Netze frei waehlen koennen, wenn Dein deutscher Anbieter sie nicht sperrt (was partiell durchaus gemacht wird).

Telefonieren aus R nach D: Eine Kostenfalle sonder Gleichen. Die Vorredner haben alles gesagt, was wichtig ist.

Mobil telefonieren nach Osteuropa: Von o2 gibt es den nicht weiter beworbenen Tarifzusatz "Global Friends“. Da bekommt man (auch fuer 2 Mobile Ziele!) eine Kurzwahl zugeteilt und zahlt dann nur noch 15 ct br. /min.
Festnetz bekommt man wo anders billiger aber fuer Mobil - Mobil ist das ein sehr guter Preis, noch dazu mit richtiger Abrechnung.

Das nur so als Tip....


/d
Benutzeravatar
dietmar_ (Dietmar W.)
 
Beiträge: 208
Registriert: 21. April 2011, 20:52
Wohnort: Westdeutschland

Re: Telefomieren in Rußland

Beitragvon Nautilus » 31. Januar 2014, 01:03

Skype? Nummer lösen oder einfach auch darauf beschränken, in Restaurants und Hotels (wo WiFi meist gratis ist und zum Standard gehört) anzurufen/angerufen zu werden?
Benutzeravatar
Nautilus
 
Beiträge: 2400
Registriert: 12. März 2008, 18:14
Wohnort: Schweiz

Re: Telefomieren in Rußland

Beitragvon prumpl (Patrick R.) » 4. Februar 2014, 16:00

Also ich habe es so gelöst und das sehr zufriedenstellend:

1) Ich habe eine Prepaid Telefonkarte von beeline in Russland, kostet mich flat mit flat Internet pro tag so 20 rubel (weniger als einen euro). Lade ich immer nur auf wenn ich in Russland bin.

2) Ich habe mir eine Rufnummer aus Österreich (gibt es aber auch aus Deutschland etc..) genommen bei http://www.flynumber.com/ (Kosten: 2,95 im Monat)
Das ist eine Festnetznummer. Diese habe ich kostenfrei auf meine Mobiltelefon mit Internetzugang in Russland geleitet.

3) Mein österreichisches Mobiltelefon leite ich immer wenn ich in Russland verweile auf diese Festnetznummer um (kostet mich nichts, weil in meinem Tarif inkludiert) es läutet dann aber automatisch auf meinem Handy welches über die russische Prepaidkarte laufend online ist.
So bin ich aus meiner Sicht, Ohne jegliche Roamingkosten erreichbar!

4) Wegtelefonieren aus Russland tue ich ebenfalls über eine App und das Internet auf meinem Handy mit http://www.easyvoip.com/ Da kostet mich ein Anruf nach Österreich oder Deutschland dann weniger als 1 Cent die Minute )

PS:
Nach Russland telefoniere ich auch seit drei Jahren NUR mit Easyvoip! (Russland Tarif: 1 Cent zum Festnetz, 5 Cent zum Mobilfunk pro Minute, aber sekundengenaue Abrechnung)
Die haben die günstigsten Tarife und es geht auch von jedem Handy aus, auch OHNE Internet.
prumpl (Patrick R.)
 
Beiträge: 34
Registriert: 30. Mai 2013, 13:33

Re: Telefomieren in Rußland

Beitragvon dietmar_ (Dietmar W.) » 6. Februar 2014, 23:04

prumpl (Patrick R.) hat geschrieben:[...] auch OHNE Internet.


Unschlagbar:

Voice over IP ohne Internet. Gut. Das ist einen Nobelpreis wert.

Kind bekommen ohne schwanger zu werden. War immerhin für ein dickes Buch gut.

Die Erde ist eine Scheibe und Bayer forscht für den Umweltschutz.

Auch nicht schlecht.

Aber morgen bitte wieder ohne ganz lange Holznase, gell?

d

PS: Die Preise fuer UA sind fast wie bei o2 Mobilfunk. Da tue ich mir kein VoIP fuer an ...
Benutzeravatar
dietmar_ (Dietmar W.)
 
Beiträge: 208
Registriert: 21. April 2011, 20:52
Wohnort: Westdeutschland

Re: Telefomieren in Rußland

Beitragvon indy00 (Michael R.) » 30. März 2014, 21:41

Ich bin seit über 10 Jahren beim gleichen Provider - Telekom D1-Netz.
Habe mein Handy bei jeder Urlaubs-Tour dabei gehabt, von Riga über Bishkek bis Wladiwostok. Überall wo es Netz gab und gibt, hatte/habe ich auch Empfang. Ich bin zu faul, mich um örtliche Lösungen zu kümmern, telefoniere nur das Nötigste, und behalte die Nerven, wenn meine Telefonrechnung kommt :D
indy00 (Michael R.)
 
Beiträge: 13
Registriert: 12. Februar 2014, 19:47

Re: Telefomieren in Rußland

Beitragvon prumpl (Patrick R.) » 19. Juli 2014, 23:03

dietmar_ (Dietmar W.) hat geschrieben:
prumpl (Patrick R.) hat geschrieben:[...] auch OHNE Internet.


Unschlagbar:

Voice over IP ohne Internet. Gut. Das ist einen Nobelpreis wert.


Blöd, aber es geht über VoIP,
nämlich die Verbindung von Österreich nach Russland!

Du rufst eine Festnetznummer in Österreich an, dort ist eine VoIP Telefonanlage die eine Verbindung zu einem Standort in Russland über VOIP erreicht und von dort sich in das dortige Netz einwählt!!! Die beiden Gesprächspartner brauchen dazu KEIN Internet!

Vorteil sind das es keine Interconnections zwischen den Staaten gibt, sondern lediglich eine Anrufannahme sowie ein lokaler Rufaufbau in Russland. Daher spart man so viele Kosten!

Blöd, denn ich arbeite seit 15 Jahren genau in diesem Bereich :) Daher kann ich mir Deine Bemerkung leider nicht einfach gefallen lassen.
Bitte immer zuerst recherieren bevor Du andere verunglimpfst!!!!! IN diesem Fall bist Du der welcher gewaltig daneben liegt!
prumpl (Patrick R.)
 
Beiträge: 34
Registriert: 30. Mai 2013, 13:33


Zurück zu Kommunikation nach Osteuropa

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 1 Gast